Dienstag, 28. Februar 2017

6 Köpfe - 12 Blöcke: Januarscraps

Beim Januarblock gab es 12 Halsquaretriangle (HST) als Reste. Zum Wegschmeißen zu schade, deswegen habe ich sie mal aufgehoben. 

Zuerst habe ich aus den 24 Dreiecken 12 HST genäht und zwar in einer langen Reihe aneinandergereiht. Das hat sehr gut funktioniert. 

Dann habe ich mir die kleinen Restquadrate mal vorgenommen und erst einmal getrimmt. Wie das funktioniert ist gut auf dem Blog einfach bunt von Verena erklärt 



Dann machte ich mich an das legen von Mustern. Die Entscheidung war gar nicht so einfach, da mir eigentlich alle Muster gut gefallen. Aber meine erste Eingebung sollte es dann werden. (vielleicht gibt es im März ja wieder Reste, aus denen ich dann eine weitere Variante nähen kann)


Ganz schön frummelig, so kleine HST zu vernähen. Aber es ist mir ganz gut gelungen. Am Schluss kam ein schöner Block in der Größe von 5 inch x 5 inch heraus. 


Nur mit dem bügeln der Nahtzugabe muss ich in Zukunft nochmal genauer überlegen. Dieses mal habe ich mich dazu entschieden die Nahtzugabe immer auf eine Seite zu bügeln. Am Ende sind aber leider an manchen Stellen recht dicke "Knuppel" entstanden. 

Wahrscheinlich macht es Sinn, die verschiedenen Bügelmethoden zu verbinden, wie Katharina von greenfietsen in diesem Artikel  als Schlussfolgerung gezogen hat. 

Aber ich bin ja noch absoluter Frischling auf dem Gebiet des Quilten. Von daher darf ich auch noch ein bisschen üben.
Welche Methode des Bügelns verwendet ihr bei einem reinen Halfsquaretriangel-Block?

#12Blöckejanuarscraps

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen Kommentar!
Jeder einzelne davon ist mir wichtig und freut mich total!
Durch meine Freischaltung dauert es manchmal etwas, bis du deinen Kommentar lesen kannst - hab also bitte etwas Geduld.

Liebe Grüße
Sonja